Flugmedizin Frankfurt

Flugmedizinische Untersuchungsstelle Frankfurt.

Wir sind eine fliegerärztliche Untersuchungsstelle, die seit 1991 besteht und alle flugmedizinische Untersuchungen von Piloten, Kabinenpersonal und Flugsicherungspersonal gemäß den EASA – Richtlinien durchführt. Die Erstuntersuchung für die Klasse 1 dürfen wir hierbei nicht durchführen. Diese Untersuchung sind den Aeromedical Center vorbehalten. Informieren Sie sich hierzu bitte auf der Homepage des Luftfahrtbundesamtes

 

Dres. med. Joanna Malek und Matthäus Müller sind flugmedizinische Sachverständige für Tauglichkeitsuntersuchungen der Klassen 1, 2 und LAPL sowie für die Erteilung von Flugbegleiterbescheinigungen und die Durchführung von Tauglichkeitsuntersuchungen für Flugverkehrskontrollpersonal.


Dr. Andreas Röbel ist flugmedizinischer Sachverständiger für die Durchführung von Tauglichkeitsentscheidungen für Flugverkehrskontrollpersonal.

ferner für die Erteilung von Flugbegleiterbescheinigungen und die Durchführung von Tauglichkeitsuntersuchungen für Flugverkehrskontrollpersonal. Wir bitten um die Vereinbarung eines Termins telefonisch, per E-Mail oder über unseren Online-Termin-Kalender. Der Antrag auf Ausstellung eines Tauglichkeitszeugnisses kann ausschließlich über EMPIC (European Aviation Processing System) in unserer Praxis erfolgen. Bitte füllen Sie nicht das Antragsformular vorab aus, da dieses digital erstellt werden muss.

Für eine Terminvereinbarung der flugmedizinische Untersuchungsstelle rufen Sie direkt an:

oder nutzen Sie: 

 

Anrufbeantworter Aaron: +4969285050

E-Mail: flugmedizin@fradoc.de

oder: Online-Terminkalender

Die Flugtauglichkeitsklassen.

Die Flugtauglichkeitsklasse 1

ATPL (Airline Transport Pilot License), CPL (Commercial Pilot License)

Die Erstuntersuchung der Klasse 1:

Verkehrsflugzeugführer, Berufsflugzeugführer, Verkehrshubschrauberführer, Berufshubschrauberführer, Luftschiffführer, Flugingenieure, Freiballonführer und Flugtechniker auf Hubschraubern bei den Polizeien des Bundes und der Länder.

Achtung:
Die Erstuntersuchung der Klasse 1 kann nicht durch unsere flugmedizinische Untersuchungsstelle in Frankfurt erfolgen, sondern muss in einem flugmedizinischen Zentrum durchgeführt werden.

Für weitere Informationen können Sie uns gerne kontaktieren und finden Informationen hierzu auf der Homepage des Luftfahrtbundesamtes:

Zur Website des Luftfahrtbundesamtes.

Die Verlängerungsuntersuchung der Klasse 1:

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

  • Reisepass oder Personalausweis
  • Brillenträger: die Brille und den Brillenpass und/oder den letzten Augenärztlichen Befund
  • Ihr letztes Medical
  • Ihre Referenznummer (Beim Regierungspräsidium oder beim LBA zu erfragen)
  • Ihre seit der letzten Untersuchung geflogenen Flugstunden
  • Falls Sie Auflagen oder Einschränkungen im letzten Medical eingetragen haben, vergessen Sie nicht die entsprechenden Befunde mitzubringen.
  • Bitte bedenken Sie, dass das Medical keine Kassenleistung ist (siehe Punkt 3).

Den Antrag für die Ausstellung eines Flugtauglichkeitszeugnisses füllen Sie bitte bei uns digital aus. Sie müssen diesen nicht mitbringen. 

 

Welche Untersuchungen sind bei jeder Verlängerungsuntersuchung erforderlich?

  • EKG
  • vollständige körperliche Untersuchung durch den Fliegerarzt
  • HNO-Untersuchung
  • Sehtest
  • Audiogramm 
  • Gewichtsbestimmung, Grössenbestimmung
  • Blutdruckmessung
  • Laboruntersuchung
  • Urinuntersuchung
  •  Zusätzliche Untersuchungen nach Indikation
  • Ergometrie
  • Lungenfunktion
  • Polygraphie

Für eine Terminvereinbarung der flugmedizinische Untersuchungsstelle rufen Sie direkt an:

oder nutzen Sie: 

 

Anrufbeantworter Aaron: +4969285050

E-Mail: flugmedizin@fradoc.de

oder: Online-Terminkalender

Die Flugtauglichkeitsklasse 2

PPL (Private Piloten Lizenz) - LAPL (Light Aircraft Piloten Lizenz)

Die Erstuntersuchung der Klasse 2:

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

  • Reisepass oder Personalausweis
  • Brillenträger: die Brille und den Brillenpass und/oder den letzten Augenärztlichen Befund

Den Antrag für die Ausstellung eines Flugtauglichkeitszeugnisses füllen Sie bitte bei uns digital aus. Sie müssen diesen nicht mitbringen. 

Welche Untersuchungen sind bei jeder Erstuntersuchung erforderlich?

  • EKG
  • Augenärztliche Untersuchung (Augenarztbefund LBA)
  • vollständige körperliche Untersuchung durch den Fliegerarzt
  • Gewichtsbestimmung, Grössenbestimmung
  • Blutdruckmessung
  • Laboruntersuchung
  • HNO – Untersuchung

Zusätzliche Untersuchungen nach Indikation

  • Ergometrie
  • Lungenfunktion
  • Polygraphie

Soweit sich aus den Untersuchungen Hinweise für eine mögliche Erkrankung ergeben, werden weiterführende fachärztliche Untersuchungen gemeinsam mit den Proband*innen besprochen. 

Gerne führen wir auf Wunsch zusätzlich einen erweiterten Gesundheits-Check durch.

 

Augenärztlichen Untersuchung

Wir können Ihnen die Kontaktdaten von Augenärzt*innnen mit Erfahrung auf dem Gebiet der Flugmedizin zukommen lassen.

Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin für Ihre Augenärztliche Untersuchung. Dieser Termin sollte vor dem Untersuchungstermin bei uns sein, sodass Sie den augenärztlichen Befund bei der Tauglichkeitsuntersuchung vorlegen können.

 

 

Für eine Terminvereinbarung der flugmedizinische Untersuchungsstelle rufen Sie direkt an:

oder nutzen Sie: 

 

Anrufbeantworter Aaron: +4969285050

E-Mail: flugmedizin@fradoc.de

oder: Online-Terminkalender


Die Verlängerungsuntersuchung der Klasse 2:

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

  • Reisepass oder Personalausweis
  • Brillenträger: die Brille und den Brillenpass und/oder den letzten Augenärztlichen Befund
  • Ihr letztes Medical
  • Ihre Referenznummer (Beim Regierungspräsidium oder beim LBA zu erfragen)
  • Ihre seit der letzten Untersuchung geflogenen Flugstunden
  • Falls Sie Auflagen oder Einschränkungen im letzten Medical eingetragen haben, bringen Sie dies notwendigen Befunde bzw. Arztberichte mit.

Den Antrag für die Ausstellung eines Flugtauglichkeitszeugnisses füllen Sie bitte bei uns digital aus. Sie müssen diesen nicht mitbringen. 

Welche Untersuchungen sind bei jeder Verlängerungsuntersuchung erforderlich?

  • EKG
  • vollständige körperliche Untersuchung durch den Fliegerarzt
  • HNO-Untersuchung
  • Sehtest
  • Audiogramm 
  • Gewichtsbestimmung, Grössenbestimmung
  • Blutdruckmessung
  • Laboruntersuchung
  • Urinuntersuchung

Zusätzliche Untersuchungen nach Indikation

  • Ergometrie
  • Lungenfunktion
  • Polygraphie

Gerne führen wir auf Wunsch zusätzlich einen erweiterten Gesundheits-Check durch.

Für eine Terminvereinbarung der flugmedizinische Untersuchungsstelle rufen Sie direkt an:

oder nutzen Sie: 

 

Anrufbeantworter Aaron: +4969285050

E-Mail: flugmedizin@fradoc.de

oder: Online-Terminkalender

Downloads

zur Ansicht


Durchführungsverordnung (EU) 2019/27  der Kommission vom 19. Dezember 2018 zur Änderung der Verordnung (EU) Nr.1178/2011 zur Festlegung technischer Vorschriften und von Verwaltungsverfahren in Bezug auf das fliegende Personal in der Zivilluftfahrt gemäß der Verordnung (EU) 2018/1139 des Europäischen Parlamentes und des Rates

 

https://www.easa.europa.eu/document-library/regulations/commission-implementing-regulation-eu-201927

 

Verordnung (EU) 2018/1139 vom 4. Juli 2018 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 4. Juli 2018 zur Festlegung gemeinsamer Vorschriften für die Zivilluftfahrt und zur Errichtung einer Agentur der Europäischen Union für Flugsicherheit sowie zur Änderung der Verordnungen (EG) Nr. 2111/2005, (EG) Nr. 1008/2008, (EU) Nr. 996/2010, (EU) Nr. 376/2014 und der Richtlinien 2014/30/EU und 2014/53/EU des Europäischen Parlaments und des Rates, und zur Aufhebung der Verordnungen (EG) Nr. 552/2004 und (EG) Nr. 216/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates und der Verordnung (EWG) Nr. 3922/91 des Rates

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32018R1139&qid=1536841258885&from=DE

weitere Leistungen

Hausärztliche Versorgung

Internistische Diagnostik

Flugmedizin

Prävention

Check up

Reiseimpfungen

Akupunktur

Akademische Lehrpraxis